Vorklärung

 

Durch die langsame Fliessgeschwindigkeit in den Becken setzt sich der Primärschlamm ab. Mit den Boden- und Schwimmschlammschildern wird der Schlamm in die VKB- Trichter resp. in die Schwimmschlammrinnen gefördert. In den Trichtern wird der Schlamm eingedickt und wird periodisch in den Frischschlammschacht abgelassen. Von dort gelangt der Frischschlamm via Schlammsiebung in den Faulbehälter.


Bei häuslichem Abwasser kann eine Schmutzstoffreduktion von etwa 30% erreicht werden.